Gedenkstättenfahrten

Gedenkstättenfahrten

In Thüringen werden ein- sowie mehrtägige Gedenkstättenfahrten im In- und Ausland unterstützt:

Zum einen fördert das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport in Kooperation mit der Bethel-Stiftung mehrtägige Fahrten von Schulgruppen aus Thüringen zu den Gedenkstätten in den ehemaligen NS-Konzentrations- und Vernichtungslagern in Polen. Weiterführende Informationen und das Antragsformular erhalten Sie auf der Website des Ministeriums.

Zum anderen stellt das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport zur Förderung eintägiger schulischer Gedenkstättenfahrten Reisebeihilfen zur Verfügung.

Darüber hinaus können Anträge für mehrtägige nicht-schulische Gedenkstättenfahrten im In- und Ausland direkt über das Internationale Bildungs- und Begegnungswerk e. V. gestellt werden.

Im Rahmen der historisch-politische Bildung zum Themenfeld Nationalsozialismus unterstützt die Landeszentrale für politische Bildung Thüringen (LZT) Schulen bei mehrtägigen Projekttagen an den Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora.

Weitere Informationen zur Förderung durch die LZT finden Sie hier: PDF zum Download