Tagungen & Konferenzen

Tagungen & Konferenzen

Jedes Jahr treffen sich sowohl Vertreterinnen und Vertreter der Partnerschaften sowie der Strukturprojekte als auch die Mitarbeitenden der wissenschaftlichen Begleitung, die Mitglieder des Interministeriellen Arbeitskreises und des Programmbeirats sowie Kooperationspartner zur Sommertagung. Ziel der Fachtagung ist es, neben der Vernetzung und dem Informations- und Erfahrungsaustausch der beteiligten Akteure eine Bilanz des Umsetzungsstandes des Landesprogramms zu erarbeiten.


Fachtagung 2021:
„Demokratie eine Gemeinschaftsaufgabe. Erkenntnisse und Ergebnisse des 16. Kinder- und Jugendberichts für die Praxis“

Aufruf zum Einreichen eines Vernetzungsangebots am 30. September 2021

Die Fachtagung „Demokratie eine Gemeinschaftsaufgabe. Erkenntnisse und Ergebnisse des 16. Kinder- und Jugendberichts für die Praxis“ beinhaltet in der Zeit von 11:45 bis 12:45 Uhr eine Vernetzungsphase. Ziel ist das Kennenlernen der Akteurslandschaft der Jugendhilfe und des Landesprogramms für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit.

Für die Vernetzungsphase werden Angebote der Thüringer Bildungslandschaft gesucht, die sich vorstellen und in den Austausch mit den Teilnehmenden kommen wollen.

Es besteht die Möglichkeit zwei Bildungs- bzw. Beratungsangebote kennenzulernen:

  • 11:45 bis 12.10 Uhr: 1. Angebot
  • 12:15 bis 12.45 Uhr: 2. Angebot

Die Durchführung des Angebotes erfolgt mit der Videokonferenz-Software WebEx. Die Plattform wird seitens des Veranstalters zur Verfügung gestellt. Die Teilnehmenden haben im Rahmen der Anmeldung, die Möglichkeit, sich für die Vernetzungsangebote zu entscheiden.

Wir würden uns freuen, wenn Sie Interesse haben, ein Vernetzungsangebot zu unterbreiten. Nutzen Sie bitte das folgende Formular bis zum 31. Juli 2021:

[ninja_forms id=31]

Sommertagung 2019

Die diesjährige Sommertagung wird am 19. August im Augustinerkloster zu Erfurt stattfinden. In der Zeit von 9.30 bis 16.30 Uhr werden wir gemeinsam mit haupt- und ehrenamtlichen Akteure des Thüringer Landesprogramms für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit sowie mit Interessierten aus Zivilgesellschaft, Politik und Wissenschaft zum Thema „Erinnerungskultur – welche Rolle spielt die Vergangenheit in der Gegenwart?“ diskutieren.

Im Anschluss an einen einführenden Vortrag von Herrn Dr. Jonas Rees (Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung der Universität Bielefeld) zur Studie „MEMO Deutschland – Multidimensionaler Erinnerungsmonitor“ und einer Podiumsdiskussion folgt am Nachmittag eine Workshop-Phase. Mit dem „Markt der Möglichkeiten“ wird es darüber hinaus auch in diesem Jahr eine Plattform geben, um Projekte des Landesprogramms kennenzulernen und mit den verantwortlichen Akteuren ins Gespräch zu kommen.

Den detaillierten Programmablauf inkl. Anmeldeformular finden Sie hier.

Sommertagung 2018

Die diesjährige Sommertagung des Thüringer Landesprogramms für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit widmete sich am 21. Juni 2018 im Augustinerkloster zu Erfurt dem Themenfeld Demokratiestärkung und Menschenrechtsbildung. Im Anschluss an den Hauptvortrag von Herrn Prof. Dr. Hermann Veith (Leibniz Universität Hannover) zu „Demokratiebildung als Mündigkeitsbildung – die Antwort auf die Herausforderungen unserer Zeit?“ fanden am Nachmittag verschiedene Workshops u.a. zum Stand der Demokratiebildung in Professionalisierungsprozessen, Demokratiebildung im verbandlichen Kontext, zur Initiative Thüringen 19_19 und zur Demokratiebildung in der Erwachsenenbildung. Beim Markt der Möglichkeiten kamen die über 120 Teilnehmenden mit Projekten des Landesprogramm ins Gespräch und konnten neue Netzwerke knüpfen. Die Dokumentation der Tagung steht Ihnen an dieser Stelle zum Download zur Verfügung.

Sommertagung 2017

Diskussion im World Café
Diskussion im World Café

Die Zunahme von Rechtspopulismus in Europa und Deutschland stellt die tägliche Arbeit für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit vor neue Herausforderungen. Unter Bezugnahme der Kritik an „political correctness“ scheint eine Legitimation von rassistischen und nationalistischen
Aussagen stattzufinden. Die Sommertagung des Thüringer Landesprogramms für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit widmete sich der Frage, wie Zivilgesellschaft in der Auseinandersetzung mit Rechtspopulismus gestärkt werden kann. Frau Dr. Stine Marg (Göttinger Institut für Demokratieforschung) und Herr Frank Richter (Stiftung Frauenkirche Dresden) unterstützten dabei mit interessanten Einblicken über die Ländergrenzen Thüringens hinaus. Am Fachtag nahmen mehr als 100 haupt- und ehrenamtliche Akteure des Thüringer Landesprogramms für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit sowie an Interessierte aus Zivilgesellschaft, Politik und Wissenschaft teil. Das Programm der Sommertagung finden Sie hier.

Sommertagung 2016

Die Sommertagung des Thüringer Landesprogramms für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit stand 2016 ganz im Zeichen der Fortentwicklung des Programms. Neben der Präsentation der gegenwärtigen Strukturen, kamen der Chef der Staatskanzlei, Benjamin-Immanuel Hoff, die Staatssekretärin des TMBJS, Gabi Ohler sowie Oberkirchenrat Christhardt Wagner und der stellvertretende Chef des DGB Hessen-Thüringen, Sandro Witt, mit mehr als 100 Teilnehmenden ins Gespräch über die Weiterentwicklung des Landesprogramms. Das Programm und die Dokumentation der Tagung steht an dieser Stelle zum Download zur Verfügung.

Sommertagung 2015

Sommertagung 2014

Sommertagung 2013